KW10: DN Sales Report – Zwei Buchstaben für 510,000 US-Dollar

KW08 + KW09: DN Sales Report – 2 erfolgreiche Wochen
9. März 2018
Die Toys „R“ Us Domains nach der Insolvenz
18. März 2018

KW10: DN Sales Report – Zwei Buchstaben für 510,000 US-Dollar

Auch die erste volle Märzwoche hatte wieder einiges auf dem Domain-Aftermarkt zu bieten. Dabei ist natürlich zuerst der Verkauf des zweistelligen Domains FO.com zu nennen, welcher von James Booth’s BQDN (Buy Quality Domain Names) gebrokert wurde und dessen Verkaufspreis bei 510,000 US-Dollar (umgerechnet rund 412.458 EUR) lag. Zweistellige (.com) Domainnamen werden nicht oft gehandelt, was schon allein daran liegt, das es lediglich 676 Kombinationsmöglichkeiten im zweistelligen Buchstabenbereich gibt. Dementsprechend rar sind solche Namen und daher werden sie – wenn mal einer auf den Markt kommt, zu sehr hohen Preisen gehandelt. Allerdings muss man – trotz des hohen Verkaufspreises – feststellen, dass die Kombination „FO“ doch die Kombination ist, die den niedrigsten Preis bzgl. 2 Buchstaben .com-Domains erzielte. Die letzten 3 (bekannten) Verkäufe von 2 Buchstaben .com-Domains waren im Jahr 2017 SW.com für 660,000 US-Dollar, im Jahr 2016 HG.com für 3,77 Millionen US-Dollar und ebenfalls 2016 DA.com für 650,000 US-Dollar. Man muss bis ins Jahr 2014 zurückblicken, um den letzten Verkauf eines 2-stelligen .com-Domains zu finden, der unter dem Preis des aktuell gehandelten Namens FO.com liegt: Im Juli 2014 wurde PY.com für 358,000 US-Dollar verkauft.
Lernen Sie, erfolgreich in Domains zu investieren.Schauen wir auf die anderen Verkäufe, die sich die weiteren Plätze teilen. Generell ist festzustellen, dass es wieder eine sehr gute Woche für Verkäufe von .com-Domains war, insgesamt 18 der 20 Spitzenplätze gehen an Namen mit der Endung .com. Lediglich 2 ccTLDs haben die komplette Dominanz der .com Domains abgehalten. Eins davon ist sogar ein .de-Domain! Mehr dazu weiter unten… Auf Platz 2 der Top20 landet Jumprope.com, hier war Jakob Knightly als Broker beteiligt, er konnte das Domain erfolgreich für 200,000 US-Dollar vermitteln. Knightly hat seinen MBA Abschluss in Wirtschaft übrigens an der Universität in Köln gemacht und führt nun seine 2015 gegründete Firma 79 Blockchain Consulting (http://79.network) erfolgreich im Silicon Valley. Auf Platz 3 wurde das 3-Buchstaben Domains WJX.com in einer privaten Transaktion für 150,000 US-Dollar verkauft. Weiter in der Liste auf Platz 7 landet das erste der beiden verkauften ccTLDs: Hyphen.com ging für 30,000 US-Dollar an seinen neuen Besitzer. Auf Platz 16 nun können wir einen deutschen Erfolg verbuchen, denn der Verkauf von Spind.de schafft es auf diesen Platz mit einem Verkaufspreis von 11.900 EUR. Neuer Besitzer (und das Domain leitet auch schon weiter) ist die Vögele GmbH mit Sitz im badenwürtembergischen Pfullingen. Die Firma besitzt auch bereits den Domainnamen Spinde.de (also den Plural), daher hat sie sich mit dem Singular Wort nun den kompletten Bereich bzgl. Domainnamen gesichert. Mehr geht nicht. Der Geschäftsbereich der Firma ist übrigens die Beitriebsausstattung mit… natürlich Spinden!

Weitere Verkäufe deutscher ccTLDs

Neben dem Verkauf von Spind.de gab es auch noch eine Reihe weiterer Verkäufe von Namen mit der deutschen Endung .DE. So kommt – bezogen auf den Verkaufspreis – gleich dahinter der Verkauf des Domains Novellus.de, welches für 7.500 EUR an die Leitwerk AG verkauft wurde. Eine Firma die sich auf Bau- und Projektmanagement spezialisiert hat und mit Niederlassungen im gesamten Bundesgebiet vertreten ist. Broker in diesem Deal war Sedo. Blink.de wechselte ebenfalls über Sedo den Eigentümer, für 3.000 EUR wurde das Domain verkauft. Ein nächster, erwähnenswerter Verkauf bezieht sich auf ein IDN Domain (in dem Fall ein Domain mit einem deutschen Umlaut): Campingführer.de gehört nun für 2.500 EUR zur J3S GmbH aus Hamburg. Der Firma gehören übrigens auch die Domains campingfuehrer.de (ohne Umlaut) und camping.de! Für den gleichen Preis (aber natürlich nicht an den gleichen Eigentümer…) wurde auch noch Shirtmaster.de verkauft, dicht gefolgt  – und nur für 10 EUR weniger, also für 2,490 EUR, fand Vliestapete.de einen neuen Besitzer.

Werbebanner_UnitedDomains_728x90

Verkäufe von newgTLDs

Verkäufe von den neuen generischen Top-Level-Domains gab es auch, allerdings nicht soviele und vor allem fanden auch einige Verkäuft wieder direkt über eine Registry (.GLOBAL) und nicht auf dem Domain-Aftermarkt statt. Trotzdem möchten wir die bekannt gewordenen Verkäufe hier noch erwähnen: Direkt über die .GLOBAL Registry (go.global) wurden City.global für 8,000 US-Dollar, BCC.global und CGI.global für jeweils 4,800 US-Dollar sowie Cornerstone.global für 1,200 US-Dollar verkauft. Dann gleibt nur noch ein XYZ Domain-Verkauf übrig: Galaxy.xyz wurde auf Sedo für 2,800 US-Dollar gehandelt.

 




Abschließend die Top20 der gemeldeten Domainverkäufe zwischen 05.03.18 und 11.03.18 (KW: 10).

Folgende TLD-Verkäufe sind in der Tabelle farblich hervorgehoben:  DE 
#DomainPreisDatumBroker
1FO.com$510,00011.03.2018 BQDN
2Jumprope.com$200,00011.03.2018 Jakob Knightly
3WJX.com$150,00011.03.2018 Private Transaktion
4CryptoGame.com$85,00011.03.2018 RapidNames/Afternic
5Garbuio.com45.000 EUR = $55,80005.03.2018 Sedo
6KUL.com35.000 EUR = $43,40009.03.2018 Sedo
7Hyphen.co$30,00011.03.2018 GritBrokerage
8Comply.com$28,10022.02.2018 Sedo
9Pointman.com$25,00012.03.2018 Sedo
10MissMary.com$20,00007.03.2018 Sedo
11Equila.com15.000 EUR = $18,60007.03.2018 Sedo
120240.com$17,50011.03.2018 BQDN
13AllProperty.com$15,00008.03.2018 Sedo
13Chainwork.com$15,00007.03.2018 Sedo
13Dubaiex.com$15,00006.03.2018 Sedo
16Spind.de11.900 EUR = $14,75609.03.2018 Sedo
17UCoins.com9.998 GBP = $13,99707.03.2018 Sedo
18Marshmallow.com$12,50005.03.2018 Sedo
19CWAG.com$12,22506.03.2018 Sedo
20Metcon.com$11,55011.03.2018 GritBrokerage
 Gesamt: $1,293,428 
#DomainPreisDatumBroker

Spitzenreiter nach TLDs in der Liste: .COM (18/20)
Spitzenreiter bei den Brokern: SEDO (13/20)

 Hier finden Sie die Auswertung aller bisher gemeldeten Domainverkäufe aus unseren Top20 im aktuellen Jahr. Eine tägliche Zusammenfassung über Verkäufe auf dem Domain-Aftermarkt finden Sie in unserem Tagesreport.

Quellen: DNJournal, Denic, NameBio

Portfolio