Domain Name Industry Brief für Q1/2017 veröffentlicht

Neue Domains im Portfolio: Meldepflicht.de / Kleiderbox.de / …
21. Juli 2017
KW30: DN Sales Report – Kanada führt mit RH.ca
27. Juli 2017

Verisign, Betreiber der beiden Top-Level-Domains .com und .net sowie von zwei globalen Root-Nameservern, veröffentlichte kürzlich seinen Domain Name Industry Brief für das Quartal 1 2017. Daraus geht hervor, dass die Zahl der registrierten Domainnamen weiterhin steigt, allerdings nicht mehr ganz so schnell wie bisher. Der Report bezieht dabei alle TLDs ein, nicht nur die beiden von Verisign selbst verwalteten. Im ersten Quartal 2017 wurden rund 1,3 Millionen Domainnamen registriert, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Wachstum von 3,7% bedeutet. Die Gesamtzahl registrierter Domainnamen lag damit zum 31. März 2017 bei rund 330,6 Millionen.
Das beliebteste TLD ist weiterhin .COM. Mit dieser Endung waren zum Quartalsende Q1/2017 rund 128,4 Millionen Namen registriert. Den zweiten Platz belegt .NET mit rund 15,2 Millionen registrierten Namen. Beide Zusammen (143,6 Millionen registrierte Namen) kommen auf ein Wachstum von 0,8% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Wachstumsrate ist zwar immer noch im Plusbereich, allerdings war das Wachstum im Vergleich zum restlichen Markt langsamer. Auch die Anzahl registrierter ccTLDs (143,1 Millionen) wuchs langsamer als der restliche Markt aber erreichte trotzdem ein Plus von 1,7% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

ccTLDs

Das deutsche ccTLD .DE erreichte Platz 4 auf der Liste der am meisten registrierten Domainnamen. Nach .COM folgen .CN (China) .TK (Tokelau). Insgesamt waren zum 31. März 2017 rund 16,2 Millionen Domainnamen mit der Endung .DE registriert. Wenn man lediglich die ccTLD Liste betrachtet, schafft es die deutsche Endung .DE sogar auf Platz 3 (nach China und Tokelau)! Die Endung .eu schafft es mit rund 3,7 Millionen registrierten Namen auf Platz 8 der ccTLD Liste.

New gTLDs

Von den new gTLDs waren zum Zeitpunkt des Reports rund 25,4 Millionen Namen registriert. Das macht einen Anteil von rund 7,7% aller registrierten Domainnamen aus. Spitzenreiter bei den neuen Endungen sind .XYZ mit rund 22,1% (5,6 Millionen) und .TOP mit 14,9%. Weit abgeschlagen folgen .CLUB mit 3% und .ONLINE mit 2,6%.

Geografische New gTLDs

Interessant ist auch die Entwicklung bei den geografischen Endungen von den new gGTLs. Diese machen bisher lediglich einen Prozentsatz von 0,9% aller ccTLDs aus! Nur rund 564,542 Domainnamen waren von den geografischen new gTLDs zum Ende von Q1/2017 registriert. Den größten Anteil davon hat .NYC mit 12,5%, gefolgt von .LONDON mit 10% und .BERLIN mit 9,7%.

Den ausführlichen Report gibt es zum Download bei Verisign!

Portfolio