Domain Name Industry Brief für Q2/2018 veröffentlicht

Verisign, Betreiber der beiden Top-Level-Domains .COM und .NET sowie von zwei globalen Root-Nameservern, veröffentlichte kürzlich den Domain Name Industry Brief (DNIB) für das zweite Quartal 2018. Mit rund 339,8 Millionen registrierten Domainnamen stieg die Anzahl von Domain-Registrierungen seit Ende des ersten Quartals 2018 erneut (stark) an – und zwar gleich um ganze sechs Millionen neue Domainnamen, die es zum 30.06.2018 mehr gibt im Vergleich zum 31.03.2018. Dies entspricht einem prozentualen Wachstum von 1,8%. Im gesamten Vorjahreszeitraum (Q2/2017 bis Q2/2018) stieg die Anzahl registrierter Domains um 7,9 Millionen, was einem Wachstum von 2,4% entspricht.

Tabellarischer Überblick :

Q2 / 2018Q1 / 2018Q4 / 2017Q3 / 2017Q2 / 2017
Gesamtanzahl Domains339,8 Mio333,8 Mio332,4 Mio330,7 Mio331,9 Mio
Registrierte ccTLDs149,7 Mio146,3 Mio146,1 Mio144,7 Mio144,3 Mio
Registrierte .COM Domains135,6 Mio133,9 Mio131,9 Mio130,8 Mio129,2 Mio
Registrierte .NET Domains14,1 Mio14,4 Mio14,5 Mio15,0 Mio15,1 Mio
Registrierte ngTLDs21,8 Mio20,2 Mio20,6 Mio21,1 Mio24,3 Mio
Vergleich: Die deutsche ccTLD
Registrierte .DE Domains16,3 Mio16,3 Mio16,3 Mio16,2 Mio16,2 Mio

Interaktive Übersicht:

Klicken Sie einen der Filter unter dem Diagramm an, um sich die Entwicklung der gewünschten Kategorie über den gesamten Vorjahreszeitraum anzuzeigen.


Verisigns .COM und .NET Endungen

Die von Verisign als Registrar selbst verwalteten beiden Top-Level-Domains .COM und .NET kommen im zweiten Quartal 2018 zusammen auf 149,7 Millionen Domain-Registrierungen. Immerhin ein erneuter Zuwachs von 1,4 Millionen neuen Domainnamen (0,9%).
Die 149,7 Millionen Domains teilen sich wie folgt auf die beiden Endungen auf: 135,6 Millionen Domains waren mit der Endung .COM registriert und 14,1 Millionen Domains mit der Endung .NET. Die Anzahl von Domain-Registrierungen beider Endungen zusammen wuchs im Vorjahreszeitraum (also seit dem zweiten Quartal 2017) um rund 5,3 Millionen, was einem Plus von rund 3,7% entspricht. In unserer Tabellenübersicht oben sieht man aber, dass dieser Wachstum hauptsächlich der ungebrochenen Popularität von .COM Domainnamen zu verdanken ist. Während die Anzahl von .COM Domains seit dem zweiten Quartal 2017 um über 6,4 Millionen (!) angestiegen ist, ging im gleichen Zeitraum die Anzahl registrierter .NET Domains stetig zurück. In einem Jahr verlor die .NET Endung über 1 Mio Domainnamen, welche nicht mehr verlängert wurden! Allein in den letzten 3 Monaten (seit Ende des ersten Quartals 2018) ging die Anzahl registrierter .NET Domains um weitere 300,000 zurück.

Länderspezifische Domains (ccTLDs)

Auch die Anzahl registrierter Country-Code Top-Level Domains (ccTLD) konnte im zweiten Quartal ordentlich zulegen. Während die Zuwachsrate im ersten Quartal 2018 nur 0,1% betrug, steigerte sie sich im zweiten Quartal 2018 auf 2,4%! In absoluten Zahlen ausgedrückt bedeuted dies, dass am 30.06.2018 insgesamt 149,7 Millionen ccTLDs registriert waren – rund 3,5 Millionen Domainnamen mehr als im vorherigen Quartal. Rückblickend auf den gesamten Vorjahreszeitraum stieg die Anzahl neuer ccTLD Registrierungen um 5,5 Millionen – dies entspricht einem prozentualen Wachstum von 3,8% (bei diesen Zahlen ist das ccTLD des Inselstaates Tokelau .TK nicht berücksichtigt). Für die Auswertung der länderspezifischen Domains wurden rund 302 ccTLDs berücksichtigt, welche sich Ende Q2/2018 in der Root-Zone befanden. Dazu zählen auch internationalisierte (IDN) ccTLDs.

Bei den Top10 im Länderranking gab es im Vergleich zu Q2/2017 keine großen Veränderungen. Lediglich die die auf dem zehnten Platz geführte ccTLD für Australien (.AU) fiel aus den Top10. Dafür nahm die italienische ccTLD diesen Platz ein. Die länderspezifische Top-Level-Domain von Deutschland, .DE, liegt immer noch mit ziemlich stabilen 16,3 Millionen registrierten Domainnamen auf dem dritten Platz (schauen Sie sich hier die Live-Übersicht von registrierten .DE Namen der letzten Tage an). Wie schon in den vergangenen Quartalen stehen China und Tokelau auf den ersten beiden Plätzen. Nachfolgendend finden Sie die Top10 der ccTLDs:

  1. .CN: China, 22,7 Millionen registrierte Domains (+ 1,3 Mio neuer Domains)
  2. .TK: Tokelau, 21,5 Millionen (+1,6 Mio neuer Domains)
  3. .DE: Deutschland, 16,3 Millionen
  4. .UK: United Kingdom, 12,0 Millionen
  5. .RU: Russland, 5,9 Millionen (-0,2 Mio Domains)
  6. .NL: Niederlande, 5,8 Millionen
  7. .BR: Brasilien, 4,0 Millionen (+0,1 Mio neuer Domains)
  8. .EU: Europäische Union, 3,8 Millionen
  9. .FR: Frankreich, 3,2 Millionen
  10. .IT: Italien, 3,1 Millionen
Sedo

Neue generische TLDs (ngTLDs)

Etwas anders sieht es weiterhin bezüglich Domain-Registrierungen bei den neuen generischen Top-Level-Domains (ngTLDs) aus. Die Anzahl von Domains mit den neuen Endungen konnte zwar gegenüber dem letzten Quartal um rund 1,6 Mio Registrierungen (7,9%) zulegen, dies entspricht nun einem absoluten Wert von 21,8 Mio (vgl. Ende Q1/2018: 20,2 Mio), jedoch täuscht dies nicht darüber hinweg, dass die Anzahl der registrierten ngTLDs im gesamten Vorjahreszeitraum (seit Q2/2017) um über 10,4% zurückging. D.h. über 2,5 Mio Namen von den neuen ngTLDs wurden nicht verlängert.

Die 10 ngTLDs mit den meisten registrierten Namen nehmen 51,2% aller ngTLD Registrierungen ein. Zum Quartalsende befanden sich 1226 ngTLDs in der Root-Zone (Quelle: ntldstats.com). Die Top10 mit ihrem prozentualen Anteil (bezogen auf die 21,8 Mio) der ngTLDs lauten:

  1. TOP:  12,9% (in Q1/2018 waren es 9,9%)
  2. .LOAN: 9,8% (in Q1/2018 waren es 9,4% und damit Platz 3)
  3. .XYZ: 8,4% (Q1/2018:  9,4,%)
  4. .CLUB: 5,0% (Q1/2018 : 5,2%)
  5. .ONLINE: 3,5% (Q1/2018: 3,2%)
  6. .VIP: 3,4% (Q1/2018: 3,7%)
  7. .WIN: 2,8% (Q1/2018: 3,1%)
  8. .SHOP: 2,2% (Q1/2018: 2,4% und Platz 10)
  9. .LTD: 2,1% (neu in der Liste)
  10. .MEN: 1,9% (Q1/2018: 2,4% und Platz 9)

Geografische ngTLDs

Am Ende des Quartalsberichtes für Q2/2018 listet Verisign die geografischen ngTLDs auf und ordnet diese ein. Um als geografisches ngTLD im DNIB berücksichtigt zu werden, müssen folgende Kriterien erfüllt sein: Der Name muss einen geografischen Fokus haben und es muss ein entsprechendes ccTLD innerhalb der gleichen geografischen Region existieren (die ccTLDs sind: .DE, .US.RU.JP.NL.FR, .UK). Weiterhin werden nur ngTLDs mit mehr als 1000 registrierten Domainnamen berücksichtigt. Zum 30.06.2018 gab es insgesamt 44 ngTLDs, welche diese Kriterien erfüllten. 734,807 Domainnamen sind mit diesen 44 ngTLDs registriert (in Q1/2018 waren es 679,556 registrierte Namen von 39 ngTLDs). Unter den Top10 der geografischen ngTLDs befinden sich 4 Endungen, welche deutsche Regionen beschreiben. Hier die Liste der Top10 mit ihrem jeweiligen prozentualen Anteil (bezogen auf die 734,807 registrierten Namen):

  1. .TOKYO: 12,7% (Q1/2018: 12,4%)
  2. .LONDON: 10,9 (Q1/2018: 12,4%)
  3. .NYC: 9,3% (Q1/2018: 10,1%)
  4. .BERLIN: 7,2% (Q1/2018: 7,9%)
  5. .BAYERN: 4,5% (Q1/2018: 4,8%)
  6. .AMSTERDAM: 4,0% (Q1/2018: 4,1%)
  7. .HAMBURG: 3,2% (Q1/2018: 3,5%)
  8. .KOELN: 3,2% (Q1/2018: 3,5%)
  9. .BOSTON: 3,0% (Q1/2018: 3,2%)
  10. .PARIS: 2,7% (Q1/2018: 2,8%)

Den vollständigen Domain Industry Brief Report für das zweite Quartal 2018 (in Englisch) findet man hinter diesem Link: Verisign DNIB

Quellen: Verisign, nTLDStats, Wikipedia

Domain Name Industry Brief
DNIB
Verisign Q2/2018

Verwandte Themen

Folgende Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Quartalsbericht Q2/2018 für verkaufte DE-Domains Rechtzeitig, bevor es auch bei uns in Bayern in die Sommerferien geht, möchten wir ihnen noch die Zusammenfassung aller Domainverkäufe für das zweite Quartal 2018 mit der länderspezifischen Endung für Deutschland bereitstellen. Die Auswertung bezieht...
Domain Name Industry Brief für Q1/2018 veröffentlicht Verisign, Betreiber der beiden Top-Level-Domains .COM und .NET sowie von zwei globalen Root-Nameservern, veröffentlichte kürzlich den Domain Name Industry Brief (DNIB) für das erste Quartal 2018. Mit rund 333,8 Millionen registrierten Domainnamen sti...
Wochenrückblick: Kalenderwoche 21/2018 Der folgende Beitrag enthält eine kurze Zusammenfassung der letzten 7 Tage aus der Domain-Branche. Mittlerweile gibt es acht Domain-Streitschlichtungsverfahren gegen Domainnamen mit Googles neuer Top-Level-Domain .APP. Weiterhin werden nach dem final...